8
Warenkorb (8)

NATO – Mission für die Freiheit

Im Jahr 2007 entschied sich unser Museum eine neue Dauerausstellung zur Geschichte der NATO zu zeigen, um die Verdienste der NATO für die Freiheit zu würdigen. Die Ausstellung ist eine logische Ergänzung der Inhalte unseres Museums. Sie zeigt auf 120 Schautafeln, 90 Media-Stationen und zahlreichen originalen Objekten politisch-historische Nachkriegsentwicklungen und ihre Hintergründe nicht nur in Berlin, sondern weltweit.

Im Vorfeld der Eröffnung haben Charles C. Clay, Enkelsohn der US-Generals Lucius D. Clay und Sergej Khrushchev die Gedenktafel an der alliierten Kontrollbaracke am Checkpoint Charlie enthüllt. Für das NATO HQ übergab NATO Deputy Assistant Secretary General for Public Diplomacy, Dr. Stephanie Babst, eines der ersten originalen, historischen Embleme der NATO öffentlich an uns. Der NATO Generalsekretär Anders F. Rasmussen besuchte die Ausstellung 2012 und würdigte sie.